Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren können. x
Warenkorb
Ihr Warenkorb
ist derzeit leer
Blurea

Fasspumpe für AdBlue® mit Hebel

Beschreibung
€ 61,30

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Bewertung:
Bestellnr.: 702794
Lieferbar ab
Lieferzeit: 3-12 Werktage (Details)
Liefergebiet: Deutschland, Österreich
Lieferzeit: 1-5 Werktage (Details)
nach Deutschland & Österreich
Artikel vorübergehend nicht bestellbar.
Anschlusstülle 19mm. Die Fasspumpe ist nicht geeignet für Benzin und andere leicht entzündliche Flüssigkeiten.
Warenkorb Symbol
Menge: - +

Förderpumpe für AdBlue® mit Handhebel

Die Fasspumpe für AdBlue® eignet sich durch das höhenverstellbare Ansaugrohr für Fässer mit einem Fassungsvermögen von 60-220 Litern. Durch die Zugabe von AdBlue® schonen Sie die Umwelt und Ihren Geldbeutel. Denn der Dieselverbrauch Ihres Fahrzeuges verringert sich um bis zu 8%.


Technische Informationen der Handpumpe für AdBlue®

Das 2" Anschlussgewinde der Handpumpe für AdBlue® ist mit jedem handelsüblichen Gebinde kompatibel. Durch die Konterverschraubung kann die Pumpe genau positioniert werden. Die Fasspumpe für AdBlue® hat eine Förderleistung von ca. 0,5 Litern pro Hub, dies entspricht ungefähr 15 Litern in der Minute.


Fasspumpen für AdBlue® oder Tankanlagen

Leider wird AdBlue® noch nicht an allen Tankstellen angeboten. Deshalb ist es von Vorteil, eine eigene Fasspumpe oder Tankanlage zu besitzen. In unserem Online Shop können Sie neben Handpumpen für AdBlue® auch komplette Pumpen-Sets, wie die Pumpe für AdBlue® 12V mit Zapfpistole & Schlauch bestellen. Betrieben wird das Pumpen-Set für AdBlue® über eine 12 Volt Fahrzeugbatterie.


Eignet sich die Förderpumpe ausschließlich für AdBlue®?

Die Förderpumpe eignet sich auch für andere Flüssigkeiten, wie z.B. Wasser, Hydrauliköle, Schmierstoffe, Frostschutz- und Reinigungsmittel, sowie für Herbiziden und Pestiziden. Wenn Sie die Pumpe für verschiedene Flüssigkeiten einsetzen, achten Sie darauf, dass sie vor jedem Wechsel rückstandslos gereinigt wird.

Wichtig! Die Förderpumpe ist nicht für das Fördern von Benzin oder leicht entzündlichen Flüssigkeiten geeignet!


Was ist AdBlue®?

AdBlue® ist eine wässerige Flüssigkeit, die in Dieselbetriebenen Fahrzeugen verwendet wird, um den Ausstoß von Abgasen zu reduzieren. Durch Zuführen von AdBlue® werden die Abgasnormen Euro-4, Euro-5 und Euro-6 für Diesel Nutzfahrzeuge und Diesel PKWs erfüllt. Die AdBlue® Lösung besteht aus demineralisiertem Wasser und 32,5 prozentigem reinen Harnstoff.


Was passiert bei der Verwendung von AdBlue® im Fahrzeug?

Sobald AdBlue® in den Abgasstrang eingespritzt wird, setzt es Ammoniak frei. Die im SCR-Kat befindlichen Stickoxide reagieren mit dem Ammoniak und verwandeln diese in Wasserdampf und Stickstoff um. Über ein Dosiermodul wird geregelt, dass weder zu viel noch zu wenig AdBlue® eingespritzt wird. Wieviel AdBlue® benötigt wird, hängt von der Drehzahl und der Fahrzeuglast Ihres Fahrzeuges ab. Man kann jedoch im Schnitt sagen, dass der normale AdBlue® Verbrauch zwischen 4-6% des gesamt verbrauchten Diesels liegt.


Was ist bei der Nutzung von AdBlue® zu beachten?

Die Mindesthaltbarkeit von AdBlue® liegt bei 12 Monaten. Wenn Sie AdBlue® kaufen, achten Sie darauf, dass der Behälter nicht der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Generell sollten Temperaturen von über 30° Celsius vermieden werden. Für den Winter sind die AdBlue® Zusatztanks in Ihrem Fahrzeug beheizt, der Gefrierpunkt von AdBlue® liegt bei -11,5°C. Sollte Ihnen AdBlue® während der Lagerung einfrieren, schadet das der Flüssigkeit nicht. AdBlue® ist nach dem Auftauen wieder verwendbar.


Ist AdBlue® Gesundheitsgefährdend?

Nein, AdBlue® gilt zwar als Chemikalie, wird aber als nicht Gesundheitsgefährdend eingestuft. Sollte es zu Hautkontakt mit AdBlue® kommen, waschen Sie die betroffene Stelle mit Seife ab. Bei verschlucken reicht es, wenn Sie sich den Mund gründlich ausspülen und reichlich Wasser hinterher trinken. Im Zweifelsfall oder bei Unwohlsein ist es natürlich trotzdem zu empfehlen, wenn Sie einen Arzt aufsuchen.